Aktuelles

SEG Neujahrsempfang im ehemaligen American Arms Hotel

Damals – gestern – morgen!

Beim traditionellen Neujahrsempfang der Stadtentwicklungsgesellschaft Wiesbaden mbH (SEG) begrüßten die beiden SEG Geschäftsführer Andreas Guntrum und Roland Stöcklin die mehr als 500 Gäste einmal mehr an einem „Ort des Geschehens“. Denn auf dem Gelände des ehemaligen American Arms Hotel, das von 1950-2015 Gästen der amerikanischen Streitkräfte eine Unterkunft bot, wird in naher Zukunft das neue Stadtquartier „Kaiserhof“ entstehen.

2018 wird „das Jahr der Jahre“ versprach Andreas Guntrum, der in diesem Jahr für die Geschäftsführung die Aufgabe der Begrüßungsrede übernommen hatte, und kündigte an, dass an „Ort und Stelle“ noch in diesem Jahr die Bagger rollen werden.

Das Vorhaben „Kaiserhof“ ist eines von mehr als 70 Projekten, die die SEG aktuell vorantreibt. Genau diese Aufgabenfülle nahm Stadtentwicklungsdezernent Hans-Martin Kessler bei seiner ersten Ansprache in der Funktion als neuer Aufsichtsratsvorsitzender der SEG auf.

1200 neue Wohnung pro Jahr zu schaffen sei oberste Notwendigkeit, aber auch ein sportliches Ziel, betonte Kessler. Die SEG mit ihrem engagierten Team sei dabei ein wichtiger Faktor bei der Zielerreichung. Als Stadtentwicklungsdezernent werde er einen Beitrag leisten und sich insbesondere auch um die schnelle Baureifmachung von Arealen bemühen.

Beim Neujahrsempfang lieferte das interessante Flair des Gebäudes, das viele Gäste zum ersten Mal betreten haben, einen passenden Rahmen für gute Gespräche bis in den späten Nachmittag, sodass auf Seiten der SEG große Zufriedenheit herrschte: „Wir spüren, dass bei unserer Veranstaltung viele Menschen zusammen kommen, die darüber reden wollen, wie man gegebenenfalls gemeinsam ein Vorhaben beziehungsweise ein Projekt in unserer Stadt auf den Weg bringt. Das ist Netzwerken im besten Sinne. Wir sind sicher, dass es auch diesmal wieder neue Kooperationen und Verabredungen zum gemeinsamen Handeln geben wird“, sagte Andreas Guntrum.

 

Zurück